Diese Frage wird uns oft, auch von älteren Patienten gestellt. Grundsätzlich kann man heute sagen, daß es altersmäßig keine Grenzen für eine Versorgung mit Zahnimplantaten mehr gibt. Auch Patienten, die die 80 Jahre deutlich überschritten haben, entscheiden sich nicht selten für einen festen Biss wie mit den eigenen Zähnen und schaffen so die Voraussetzungen für   ein deutlich besseres Lebensgefühl als mit herausnehmbaren Zahnersatz oder einer Vollprothese.

 

Gibt es medizininische Hindernisse für Zahnimplantate?

Gab es in den Anfängen der Implantologie noch einige Kontraindikationen, bei denen  Implantate für bestimmte Patienten und Erkrankungen ausgeschlossen wurden, so kann heute im Grunde jeder erwachsene und gesunde Mensch mit den Implantaten versorgt werden. Es existieren kaum noch medizinische Gründe, gegen eine Versorgung mit Zahnimplantaten. Gründe hierfür sind z.B.  verbesserte Oberflächen, ein optimiertes Implantatdesign sowie wissenschaftlich und klinisch geprüfte Studien und Richtlinien, die eine erfolgreiche Versorgung auch bei sog. Risikogruppen ermöglichen.

Patienten mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose oder Diabetes mellitus werden diesen Risikogruppen zugerechnet . Unbedingt notwendig ist hier jedoch eine enge Kooperation mit dem behandelnden Haus- bzw. Facharzt, um eventuell notwendige Begleittherapien (z. B. Antibiotika-Prophylaxe, Änderung und Überwachung der Gerinnung bei Marcumar-Patienten) zu planen.

Diabetes soll und muss dauerhaft stabil eingestellt sein, da starke Schwankungen die Wundheilung stören können. Ist diese Stabilität gegeben, dann kann auch hier über Zahnimplantate nachgedacht werden.

Auch bei Osteoporose ist eine Implantation möglich. Ein erfahrener Implantologe kann im Rahmen der Operation Maßnahmen treffen, um eine ausreichende Grundstabilität des Implantates zu erzielen.

Grundsätzlich gilt: Die Risiken einer Implantation sind bei den allermeisten Erkrankungen heute kalkulierbar. Wenn sie bei der Behandlung berücksichtigt werden, sind die Erfolgsaussichten in aller Regel mit denen bei gesunden Patienten vergleichbar.

Da das Thema Zahnimplantate sehr komplex sein kann, haben wir eine komplette Webseite zu diesem Thema für Sie bereitgestellt und versucht alle Fragen rund um die Versorgung mit Implantaten einfach und klar zu beantworten. Besuchen sie unsere Seite Dr. Röller Zahnimplantate  doch auch einmal:

Datenschutz
, Besitzer: Dr. Ingo Röller (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: Dr. Ingo Röller (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: